Pasch, Lorens d. J.


Stockholm 6.6.1733 - 29.4.1805 Stockholm

Name: Pasch, Lorens d. J.
Namensansetzungen: Pasch Lorens d. J.
Lebensdaten: 6.6.1733 - 29.4.1805
Geburtsort: Stockholm, Schweden
Todesort: Stockholm, Schweden
Beruf:


Zunächst Schüler seines Vaters Lorentz Pasch d. Ä. (1702-1766), setzte Lorens Pasch d. J. ab 1752 seine Ausbildung bei dem schwedischen Bildnismaler Carl Gustav Pilo (1711-1792) an der Kunstakademie in Kopenhagen fort, der ihn mit dem französischen Repräsentationsporträtstil vertraut machte. Von 1757 bis 1764 lebte er in Paris und erhielt an der »Académie Royale« Unterricht bei François Boucher (1703-1770), Jean-Baptiste Pierre (1714-1789) und Jean-Baptiste Deshayes (1729-1765). In den Jahren zwischen 1764 und 1766 bereiste er Flandern, Holland und Deutschland. Seit 1766 lebte er in Stockholm. 1773 wurde er Professor und 1793 nach Pilos Tod Direktor der Stockholmer Akademie. Mit seinem Lehrer Pilo gehört Pasch zu den bedeutendsten schwedischen Porträtmalern des Rokoko.

Strömbom 1915.


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum