Roy, Jean-Baptiste de



Name: Roy, Jean-Baptiste de
Namensansetzungen: Roy Jean-Baptiste de
Nationalität: NL
Lebensdaten: 1759 - 1839
Geburtsort: Brüssel, Niederlande
Todesort: Brüssel, Niederlande
Beruf: Maler, Radierer


Jean-Baptiste de Roy (1759-1839) besuchte die Brüsseler Kunstakademie und spezialisierte sich auf Tiermalerei. Durch eine Reise nach Holland machte er sich mit den Werken von Paulus Potter (1625-1654), Nicolas Berchem (1620-1683) und den Malern van den Velde vertraut. Er bewarb sich vergeblich um eine Weiterbildung bei dem Antwerpener Tier- und Landschaftsmaler Balthasar Paul Ommeganck (1755-1826). 1815 nahm er an der ersten Belgischen Kunstausstellung teil und erhielt eine Ehrenmedaille der Brüsseler »Societé des Beaux-Arts«, deren Ehrenmitglied er 1818 wurde. De Roy war Tier- und Landschaftsmaler und fertigte auch Radierungen an. 1839 wurde sein künstlerischer Nachlass versteigert.

Thieme/Becker, Bd. 29, 1935, S. 129.


Letzte Aktualisierung: 08.10.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2018
Datenschutzhinweis | Impressum