Urlaub, Georg Karl Samuel


Ansbach 3.10.1749 - 26.10.1811 Darmstadt

Name: Urlaub, Georg Karl Samuel
Namensansetzungen: Urlaub Georg Karl Samuel
Nationalität: D
Lebensdaten: 3.10.1749 - 26.10.1811
Geburtsort: Ansbach, Deutschland
Todesort: Darmstadt, Deutschland
Beruf:


Georg Karl Samuel, Sohn des Ansbacher Hofmalers Georg Christian Urlaub (1718-1766), stammte aus der weit verzweigten, in Thüngersheim bei Würzburg ansässigen Malerfamilie, deren bedeutendster Vertreter sein Onkel, der Tiepolo-Schüler Georg Anton Urlaub (1713-1759), war. 1757 zog die Familie nach Würzburg, wo Georg Karl bis 1773 lebte. Seine künstlerische Ausbildung erhielt er vor allem durch seinen Bruder Georg Anton Abraham. 1779 erhielt er einen Ruf an den gräflichen Hof nach Wertheim, später arbeitete er in Frankfurt am Main. Um 1783 lässt er sich in Hanau nachweisen, wo er bis zu seiner Erblindung im Jahr 1803 tätig war. 1806 hielt er sich einige Monate als Pfründer im Juliusspital in Würzburg auf und zog dann nach Darmstadt zu seinem Sohn Jeremias August (1784-1837), der ebenfalls Maler war.
Urlaub hat vor allem Mitglieder der Hanauer Hofgesellschaft und des gehobenen Bürgertums porträtiert, zumeist als Brust- und Halbfigurenbildnisse in ovalem Bildformat. Auch gibt es Genre- und Historienbilder von ihm, darunter zahlreiche Kriegsszenen mit der Invasion der Revolutionstruppen im Frankfurter Raum.

Gwinner 1862, S. 379f.; Hoffmeister/Prior 1885, S. 127; Urlaub 1936, S. 404-411; Thieme/Becker, Bd. 33, 1939, S. 597f.; Kreisel 1953, S. 9; AK Würzburg 1996, S. 24 u. 28 (Stammtafel).


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum