Augusta Carolina Wilhelmina Freifrau Geyling von Altheim



Augusta Carolina Wilhelmina Freifrau Geyling von Altheim


Inventar Nr.: LM 1935/212
Bezeichnung: Augusta Carolina Wilhelmina Freifrau Geyling von Altheim
Künstler: Georg Karl Samuel Urlaub (1749 - 1811)
Datierung: um 1783
Geogr. Bezug: Hanau
Material / Technik: Leinwand
Maße: 40,5 x 33,8 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1935 als Vermächtnis von Frau Maria Horstmann, Berlin


Katalogtext:
Das Porträt der Augusta Carolina Wilhelmina Freifrau Geyling von Altheim (1728-1779), geb. Freiin von Reischach zum Reichenstein, hat Urlaub als Gegenstück zum Halbfigurenbildnis des Ehegatten Eberhard Friedrich gemalt (1935/207), mit dem sie seit 1751 verheiratet war. Urlaub wiederholte hier ein großformatiges Porträt der Freifrau, das er ebenfalls um 1783 ausgeführt haben dürfte (LM 1935/213). Dass es sich bei dem vorliegenden Porträt um die Zweitfassung handelt, legen die unpräzise Malweise und die Vereinfachung bei den Details der Kleidung nahe.
In den Lebenserinnerungen Kurfürst Wilhelms I. wird die Porträtierte als Mitglied der »Hanauer Noblesse« angeführt, die Anfang der 1760er Jahre an der »Cour« der Landgräfin Marie teilnahm: »Zweimal wöchentlich gab es bei meiner Mutter Cour, zu der sich die Hanauer Noblesse einfand. Die anwesenden Damen waren seinerzeit Frau von Forstner, von Geismar, von Gayling [...]« (Wilhelm 1996, S. 48).


Archivalien:
  • Freiherrlich Gayling von Altheim'sches Gesamtarchiv Schloss Ebnet. Freiburg/Breisgau.
Literatur:
  • Genealogisches Handbuch des Adels. Limburg 1951ff., S. 161 (Bd. 22, 2002).
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 314, S. 339-340.

Siehe auch:


  1. LM 1935/207: Eberhard Friedrich Freiherr Geyling von Altheim
  2. LM 1935/213: Augusta Carolina Wilhelmina Freifrau Geyling von Altenheim


Letzte Aktualisierung: 04.10.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum