Gemüse- und Obststillleben



Gemüse- und Obststillleben


Inventar Nr.: M 2001/16
Bezeichnung: Gemüse- und Obststillleben
Künstler: Johann Amandus Winck (1754 - 1817)
Datierung: 1807
Geogr. Bezug: München
Material / Technik: Leinwand
Maße: Umzug NG: 42,7 x 53,5 x 6,7 cm (Objektmaß)
31,5 x 41,4 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 2001 als Vermächtnis von Professor Erich Herzog, Kassel

Gerhard Woeckel, München

H. Helbing, München

Beschriftungen: Signatur: bez. u.r.: J. A. W. (monogrammiert)


Katalogtext:
In Komposition, Lichtführung und Kolorit auf das Gegenstück (M 2001/15) abgestimmt, sind hier auf der hellen Steinplatte vor neutralem dunkelbraunem Grund ein Rotkohlkopf, Rüben und eine Lauchzwiebel sowie Äpfel, Birnen, Kirschen und Pflaumen sorgfältig arrangiert. Mit dem Kasseler Bilderpaar vergleichbar sind drei Früchtestillleben in ähnlicher Größe, aber auf Eichenholz, die Winck in den Jahren 1808 und 1809 ausgeführt hat (Privatbesitz). Auch dort sind Früchte, Insekten und ein gefülltes Weinglas auf einer als Konsole dienenden Steinplatte angeordnet, die zurückspringt. Im Bildaufbau, aber auch in der Lichtführung besonders ähnlich ist ein im Format kleineres »Gemüsestillleben mit zwei toten Vögeln« (München, Sammlung H. M.), bei dem ebenfalls von oben ein scharfes, kegelförmiges Licht einfällt.


Literatur:
  • Woeckel, Gerhard P.: Der Stillebenmaler Johann Amandus Winck. In: Kunst in Hessen und am Mittelrhein 3 (1963), S. 70-106, Kat.Nr. 56-58 (Vergleichsbeispiele), S. 97.
  • Woeckel, Gerhard P.: Neu entdeckte Stilleben des Münchner Malers Johann Amadeus Winck (1754-1817). In: Kunst in Hessen und am Mittelrhein 13 (1973), S., S. 53-66.
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 329, S. 351.


Letzte Aktualisierung: 06.10.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum