Bildnis eines Herrn



Bildnis eines Herrn


Inventar Nr.: GK 1060
Bezeichnung: Bildnis eines Herrn
Künstler: Jacob Adriaensz. Backer (1608 - 1651)
Datierung: um 1650
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 127 x 100 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1984 aus deutschem Privatbesitz

Beschriftungen: Signatur: JAB (ligiert)


Katalogtext:
Provenienz:
Sammlung Freiherr von Brabeck, Schloss Söder (bis 1814); Sammlung Graf Andreas Stolberg, Schloss Söder (bis 1859); Versteigerung Sammlung Stolberg, Hannover (Rumpler), 31. Oktober 1859, Nr. 5; Sammlung Laporte, Hannover; Sammlung Konsul Siecke, Hannover; Sammlung Dr. Grosse, Frankfurt am Main (als Leihgabe in den Staatlichen Kunstsammlungen Kassel seit dem 02.05.1966 unter L 66); Sammlung Mechthild Wallersheim, Bad Homburg v.d.H. (als Leihgabe in den Staatlichen Kunstsammlungen Kassel seit dem 04.07.1979 unter L 836). Angekauft 1984.

Klassizistisches, in strenger Rahmenparallelität komponiertes Spätwerk um 1650. Im repräsentativen Beiwerk (Vorhang, Balustrade, Landschaft mit Morgenrot) zeigt sich der Einfluß Anton van Dycks. Das von Sumowski als Gegenstück angesehene Frauenporträt in der Sammlung Torelló in Lienzo-Barcelona weicht in der Figurenproportion ab, weshalb die Zugehörigkeit zweifelhaft ist.


Literatur:
  • Bauch, Kurt: Jakob Adriaensz. Backer. Ein Rembrandtschüler aus Friesland. Berlin 1926, Kat.Nr. 168, S. 49, 94.
  • Sumowski, Werner: Gemälde der Rembrandt-Schüler. 6 Bde. Landau in der Pfalz 1983-93, Kat.Nr. 71, S. 138, 203 (Bd. 1, 1983).
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 43.
  • Weber, Gregor J. M. u.a.: Rembrandt-Bilder. Die historische Sammlung der Kasseler Gemäldegalerie. Ausstellungskatalog Staatliche Museen Kassel. München 2006, Kat.Nr. B 50, S. 266.


Letzte Aktualisierung: 18.01.2016


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum