Stillleben mit Fischen, Muscheln und Krug



Stillleben mit Fischen, Muscheln und Krug


Inventar Nr.: GK 885
Bezeichnung: Stillleben mit Fischen, Muscheln und Krug
Künstler: Abraham van Beyeren (1620/21-1690)
Datierung:
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 56 x 75,8 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1927 von Gal. G. Cramer, Berlin

Beschriftungen: Signatur: A V B


Katalogtext:
Unterscheidbar sind Schollen, Schellfisch, Lachs und Miesmuscheln. Die rasche Verderblichkeit des Fisches konnte als Vanitas-Hinweis verstanden werden. Van Beyeren malte auch Prunkstilleben. Diese allein gelangten in die fürstlichen Sammlungen des 18. Jahrhunderts. Die schlichten, aber koloristisch verfeinerten Fischstilleben wurden erst viel später beachtet.


Literatur:
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 885, S. 8.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 885, S. 60.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 885, S. 57.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 885, S. 32.
  • Vogel, Hans: 45 Gemälde der Kasseler Galerie. Kassel 1961, S. 12.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 150.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 62.
  • Gronau, Georg; Herzog, Erich: Gemälde Galerie Kassel. Kassel 1969, S. 62.
  • Weber, Gregor J. M.: Stilleben alter Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Melsungen 1989, Kat.Nr. 19, S. 26.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 61.
  • Lange, Justus u. a.: Dialoge. Barocke Meisterwerke aus Darmstadt zu Gast in Kassel. Petersberg 2011, Kat.Nr. 59, S. 162.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum