Stillleben mit Kriegstrophäen und Haustieren



Stillleben mit Kriegstrophäen und Haustieren


Inventar Nr.: GK 162
Bezeichnung: Stillleben mit Kriegstrophäen und Haustieren
Künstler: Pieter Boel (1622 - 1674)
Datierung: vor 1650
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 201 x 277 x 8 cm (Rahmenmaß)
175 x 200 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1749 durch Wilhelm VIII.

Beschriftungen: Signatur: P.B.f.


Katalogtext:
Hinter und neben einem Haufen von Rüstungsteilen, einer Posaune und Beutegut sind Hunde, ein Packesel, eine Kuh, Schafe und eine Ziege gruppiert; ein Truthahn thront auf der Trommel. Von Mirimonde zutreffend als Allegorie des Triumphes des friedlichen Landlebens über den nichtigen Waffenruhm gedeutet. * Vgl. das verwandte Gemälde >>Haustiere und Gerätschaften<< von G. B. Castiglione in Schleißheim (Bayer. Staatsgemäldesammlung, Inv. Nr. 998), von dem die Kasseler Galerie eine alte Teilkopie (s. GK 163) besitzt. Castiglione war um 1640-47 in Genua tätig, wo sich seine Tiermalerei aus lokalen Traditionen entwickelte (vgl. Ausst. Kat. Frankfurt am Main 1992, Nr. 59). Vermutlich beeinflußte er den wesentlich jüngeren Pieter Boel. Entstanden vor 1650 in Genua oder bald nach der Heimreise in Antwerpen.


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 450, S. 73.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 153, S. 102-103.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 162, S. 7.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 162, S. 8.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 162, S. 17.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 162, S. 47.
  • Greindl, Edith: Les peintres flamands de nature morte au XVIIe siècle. Brüssel 1956, S. 92.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 162, S. 33.
  • Kuile, Engelbert Hendrik Ter; Gerson, Horst Karl: Art and Architecture in Belgium 1600 to 1800. Harmondsworth 1960, S. 161.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 139.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 51.
  • Greindl, Edith: Les peintres flamands de nature morte au XVIIe siècle. Sterrebeek 1983, Kat.Nr. 12, S. 112, 339.
  • Schnackenburg, Bernhard: Flämische Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Kassel 1985, Kat.Nr. 39, S. 51.
  • Larsen, Erik: Seventeenth Century Flemish Painting. Freren 1985, S. 309.
  • Weber, Gregor J. M.: Stilleben alter Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Melsungen 1989, Kat.Nr. 9, S. 20.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 63-64.


Letzte Aktualisierung: 17.08.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum