Der Hl. Johannes der Täufer



Der Hl. Johannes der Täufer


Inventar Nr.: GK 476
Bezeichnung: Der Hl. Johannes der Täufer
Künstler: Mateo Cerezo (1637 - 1666)
Datierung: um 1665
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 176 x 107 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1805

Beschriftungen: Signatur: Matheo zereco f / ano ... (unleserlich)


Katalogtext:
Johannes der Täufer, der Wegbereiter des Messias, predigte am Jordan Buße und taufte die Umkehrwilligen. (Alle vier Evangelien) * Die ekstatisch bewegte Gestalt des Täufers, dessen visionäre Gesichtszüge göttliche Erleuchtung wiederspiegeln, gehört zu den Hauptwerken des frühverstorbenen Meisters, entstanden um 1665.


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 483, S. 79.
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Verzeichniß der Kurfürstlichen Gemählde-Sammlung. Cassel 1830, Kat.Nr. 562, S. 93.
  • Parthey, Gustav: Deutscher Bildersaal. Verzeichnis der in Deutschland vorhandenen Ölbilder verstorbener Maler aller Schulen. Berlin 1863/64, Kat.Nr. 3, S. 274 (Bd. 1).
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Kassel 1878, Kat.Nr. 562, S. 53.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 439, S. 281-282.
  • Voll, Karl: Die Meisterwerke der königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. München 1904.
  • Thieme, U. [Hrsg.]; Becker, F [Hrsg.]; Vollmer, H. [Hrsg.]: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig 1907-1950, S. 294 (Bd. 6, 1912).
  • Mayer, August L.: Geschichte der spanischen Malerei. Leipzig 1913, S. 223 (Bd. 2).
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 476, S. 12.
  • Loga, Valerian von: Die Malerei von Spanien vom XIV. bis XVIII. Jahrhundert. Berlin 1923, S. 380.
  • Künstle, Karl: Ikonographie der Heiligen. Freiburg im Breisgau 1926, S. 334.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 476, S. 15.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 476, S. 39.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 476, S. 80.
  • Vogel, Hans; Bode, Arnold; Schuh, Ernst: Gemälde der Kasseler Galerie kehren zurück. Ausstellung Kunsthistorisches Museum Wien 20.12.1955 - 5.2.1956, Hessisches Landesmuseum Kassel 18.3.1956 - 30.9.1956. Kassel 1955, Kat.Nr. 4, S. 10.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 476, S. 42.
  • Iniguez, Diego Angulo [Hrsg.]: Ars Hispaniae. Historia Universal del Arte Hispánica. Madrid 1958, S. 288 (Bd. 15).
  • Gaya Nuno, Juan Antonio: La pintura Espanola fuera de Espana. Madrid 1958, Kat.Nr. 589, S. 134.
  • Kubler, George; Soria, Martin: Art and Architecture in Spain and Portugal and their American Dominions 1500 to 1800. Harmondsworth/Middlesex 1959, S. 287.
  • Lehmann, Jürgen M.: Staatliche Kunstsammlungen. Spanische Bilder in der Kasseler Gemäldegalerie. In: Informationen. Theaterzeitung/Kasseler Kulturkalender (1974), S. 14-15, S. 15.
  • Lehmann, Jürgen M.: Staatliche Kunstsammlungen Kassel. Katalog 1. Italienische, französische und spanische Gemälde des 16.-18. Jahrhunderts. Fridingen 1980, S. 11, 91.
  • Lehmann, Jürgen Michael: Italienische, französische und spanische Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Sonderdruck für die Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Melsungen 1986, S. 51.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 79.
  • Spanish Baroque Paintings. A selection from the Wüllner collection. Vukovar 2016, S. 65, 67.


Letzte Aktualisierung: 18.01.2016


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum