Die mystische Vermählung der Hl. Katharina



Die mystische Vermählung der Hl. Katharina


Inventar Nr.: GK 1089
Bezeichnung: Die mystische Vermählung der Hl. Katharina
Künstler: unbekannt
Datierung: 2. H. 16. Jh.
Geogr. Bezug: Emilia Romagna (Künstler) ?
Material / Technik: Leinwand
Maße: 80 x 72,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1749 durch Wilhelm VIII.


Katalogtext:
Die Hl. Katharina von Alexandrien war nach der Legende Tochter des Königs von Zypern. Sie entschied sich für die Jungfräulichkeit und verlobte sich mit Christus, der ihr einen Ring überreichte. 307 oder 315 erlitt sie als Christin das Martyrium. * Die Bestimmung folgt einem Vorschlag von E. Schleier, Berlin (mündlich 8.5.1991).


Literatur:
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Cassel 1783, Kat.Nr. 58, S. 103.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 522, S. 326.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 114.


Letzte Aktualisierung: 24.04.2014


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum