Mahlzeitstillleben mit Magd hinter einem Fenster



Mahlzeitstillleben mit Magd hinter einem Fenster


Inventar Nr.: GK 613a
Bezeichnung: Mahlzeitstillleben mit Magd hinter einem Fenster
Künstler: Wolfgang Heimbach (um 1610 - 1678)
Datierung: 1670
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 69,5 x 84,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

früheste Erwähnung im Inv. Schloss Wilhelmshöhe 1815

Beschriftungen: Signatur: in Coesfelt./Wolffg. HBach. C. f:/ao. 1670


Katalogtext:
Die abgebrochene Mahlzeit besteht aus Käse, Butter, Schinken, Brot und Birnen, links steht ein Humpen aus Steingut. Von hinten schaut eine Magd durch ein Fenster herein. * Das Bild, das in Heimbachs Werk eine Sonderstellung einnimmt, kombiniert in origineller Weise das Haarlemer Frühstücksstilleben der dreißiger Jahre (vgl. Claesz, GK 437) mit den Fenstermotiven der Trompe-l´oeil-Malerei des Samuel van Hoogstraeten


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 920, S. 144.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 613a, S. 71.
  • Nature morte de Brueghel à Soutine. Galerie des Beaux-Arts Bordeaux. Ausstellung 5.5.1978 - 1.9.1978. Bordeaux 1978, Kat.Nr. 40, S. 98.
  • Weber, Gregor J. M.: Stilleben alter Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Melsungen 1989, Kat.Nr. 39, S. 16, 41.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 142-143.
  • Lange, Justus; Carrasco, Julia: Kunst und Illusion. Das Spiel mit dem Betrachter. Petersberg 2016, Kat.Nr. 31, S. 102.
  • Ved bordet. Mennesker, mad & nature morte. Fuglsang 2017, Kat.Nr. 45, S. 145.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum