Ein Gelage von Soldaten und Dirnen



Ein Gelage von Soldaten und Dirnen


Inventar Nr.: GK 187
Bezeichnung: Ein Gelage von Soldaten und Dirnen
Künstler: Johann Liss (um 1597 - 1631), Kopie nach
Datierung:
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 193 x 272 cm (Rahmenmaß)
164,5 x 242 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1749 durch Wilhelm VIII.


Katalogtext:
Anknüpfend an Werke Caravaggios und seiner Nachfolger, vor allem Valentins de Boulogne, übertraf die Darstellung hemmungslosen Sinnengenusses das Gewohnte und trug dem Maler den Spottnamen >>Pan<< ein. * Virtuose Kopie des 17. Jhs. nach der 1622-25 in Rom entstandenen Version in Nürnberg (Germanisches Nationalmuseum, Ausst. Kat. Johann Liss Nr. A 16), die sich durch eine geschmeidigere, für Liss typischere Pinselführung und durch Pentimente als Original zu erkennen gibt. Entgegen der Ansicht Logans kam diese Fassung und nicht GK 187 vor 1646 in die Slg. Reynst, da sie mit dem dort entstandenen Reproduktionsstich genauer übereinstimmt. Hinzufügungen auf GK 187, ein Zugseil für den Kronleuchter und eine Spielkarte am unteren Bildrand, fehlen auf dem Stich.


Literatur:
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Cassel 1783, Kat.Nr. 63, S. 20.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in dem Lokale der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Cassel 1878, Kat.Nr. 163, S. 16.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 170, S. 111-112.
  • Voll, Karl: Die Meisterwerke der königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. München 1904.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 187, S. 38.
  • Oldenbourg, Rudolf: Jan Lys. In: Jahrbuch der Königlich Preuszischen Kunstsammlungen 35 (1914), S. 136-167, S. 144.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 187, S. 45.
  • Schneider, Arthur von: Caravaggio und die Niederländer. Marburg/Lahn 1933, S. 49.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 187, S. 19.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 187, S. 46.
  • Vogel, Hans; Bode, Arnold; Schuh, Ernst: Gemälde der Kasseler Galerie kehren zurück. Ausstellung Kunsthistorisches Museum Wien 20.12.1955 - 5.2.1956, Hessisches Landesmuseum Kassel 18.3.1956 - 30.9.1956. Kassel 1955, Kat.Nr. 32, S. 16.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 187, S. 87-88.
  • Oehler, Lisa: Unbekannte Vorzeichnungen zu einigen Gemälden der Kasseler Galerie. Darmstadt 1962, S. 104-107.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, Kat.Nr. 28, S. 162.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 94.
  • Lehmann, Jürgen M.; Verein der Freunde der Kasseler Kunstsammlungen, Kassel e. V. (Hrsg.): Gemäldegalerie Alte Meister. Schloß Wilhelmstal. Bildheft mit 100 Meisterwerken. Kassel 1975.
  • Adler, Wolfgang; Herzog, Erich; Lahusen, Friedrich; Lehmann, Jürgen M.: Gemäldegalerie Alte Meister Schloß Wilhelmshöhe. Braunschweig 1981, S. 103.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 173.


Letzte Aktualisierung: 18.08.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum