Die Kindheit des Jupiter



Die Kindheit des Jupiter


Inventar Nr.: GK 103
Bezeichnung: Die Kindheit des Jupiter
Künstler: Jacob Jordaens (1593 - 1678)
Datierung:
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 280 x 300 x 19 cm mit Rahmen (Objektmaß)
219 x 247 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1752 "vom Koppers in Münster" durch Wilhelm VIII.


Katalogtext:
Saturn, der seinen Vater Uranus entmannt hatte, befürchtete von seinen eigenen Kindern dasselbe Schicksal und verschlang sie deshalb unmittelbar nach der Geburt. Jupiter aber wurde heimlich auf Kreta zur Welt gebracht und auf dem Berg Ida von der Nymphe Adraste mit der Milch der Ziege Amalthea großgezogen. Da Saturn sich auf die Suche machte, mußte das Kindergeschrei - hier durch den umgefallenen Milcheimer ausgelöst - mit lauter Musik übertönt werden (Ovid, Fasti, 4, 197 ff.). * D´Hulsts Datierung um 1630-35 scheint wesentlich zu früh zu sein. Das Bild weicht von der Fassung im Louvre aus den frühen dreißiger Jahren (Ausst. Kat. Antwerpen 1993, Nr. A 45) motivisch und stilistisch erheblich ab und paßt besser zum Werk der vierziger Jahre (vgl. >>Amor und Psyche<< in der Antwerpener Galerie, Ausst. Kat. Antwerpen 1993, Nr. A 71: um 1645).


Literatur:
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Cassel 1783, Kat.Nr. 54, S. 17.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in dem Lokale der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Cassel 1878, Kat.Nr. 271, S. 26.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 94, S. 64-65.
  • Rooses, Max: Jordaens' Leben und Werke. Stuttgart/Berlin/Leipzig 1890, S. 88-90.
  • Voll, Karl: Die Meisterwerke der königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. München 1904.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 103, S. 33.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 103, S. 39.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 103, S. 13.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 103, S. 25-26.
  • Puyvelde, Leo van: Jordaens. Paris/Brüssel 1953, S. 111.
  • d'Hulst, R.-A.: De Tekeningen van Jakob Jordaens. Bijdrage tot de Geschiedenis van de XVIIe-Eeuwse Kunst in de zuidelijke Nederlanden. Brüssel 1956, S. 147, 199-201, 353, 406.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 103, S. 78.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, Kat.Nr. 13, S. 160.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 34, 84.
  • Lehmann, Jürgen M.; Verein der Freunde der Kasseler Kunstsammlungen, Kassel e. V. (Hrsg.): Gemäldegalerie Alte Meister. Schloß Wilhelmstal. Bildheft mit 100 Meisterwerken. Kassel 1975.
  • Adler, Wolfgang; Herzog, Erich; Lahusen, Friedrich; Lehmann, Jürgen M.: Gemäldegalerie Alte Meister Schloß Wilhelmshöhe. Braunschweig 1981, S. 50.
  • Schnackenburg, Bernhard: Flämische Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Kassel 1985, Kat.Nr. 58, S. 40.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 161.
  • Joost Vander Auwera u.a.: Jordaens und die Antike. Brüssel/Kassel 2012, Kat.Nr. 46, S. 116.


Letzte Aktualisierung: 09.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum