Marine



Marine


Inventar Nr.: GK 419
Bezeichnung: Marine
Künstler: Cornelis Pietersz. de Mooy (gest. 1693)
Datierung: 1660er Jahre
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Eichenholz
Maße: 37,2 x 49,3 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1808 Verkaufliste 1808 Nr. 167


Katalogtext:
Von M. S. Robinson, Greenwich, 1972 aufgrund der Schiffstypen um 1660-1670 datiert. Die Technik der >>Feder-Malerei<<, bei der mit Feder und Tusche auf eine weiß getönte Leinwand oder Holztafel gezeichnet wurde, übernahm der Künstler von dem Marinemaler Willem van de Velde d.Ä.


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Verzeichniß der Kurfürstlichen Gemählde-Sammlung. Cassel 1830, Kat.Nr. 1154, S. 183.
  • Willis, Fred C.: Die niederländische Marinemalerei. Leipzig 1911, S. 33.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 419, S. 42.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 419, S. 50.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 419, S. 35.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 419, S. 63.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 419, S. 96.
  • Robinson, Michael S.: Van de Velde. A Catalogue of the Paintings of the Elder and the Younger Willem van de Velde. London 1990, Kat.Nr. 842/2, S. 104.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 190.
  • Lange, Justus u. a.: Dialoge. Barocke Meisterwerke aus Darmstadt zu Gast in Kassel. Petersberg 2011, Kat.Nr. 65, S. 174.
  • Lange, Justus; Carrasco, Julia: Kunst und Illusion. Das Spiel mit dem Betrachter. Petersberg 2016, Kat.Nr. 8, S. 46.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum