Die Menagerie des Landgrafen Carl



Die Menagerie des Landgrafen Carl


Inventar Nr.: GK 1114
Bezeichnung: Die Menagerie des Landgrafen Carl
Künstler: Johann Melchior Roos (1663 - 1731(?))
Datierung: 1721 - 1728
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: ca. 340 x 665 cm (Bildmaß)
Provenienz:

entstanden seit 1722 im Auftrag von Landgraf Carl


Katalogtext:
Zum Tierpark Landgraf Carls in der Nachbarschaft der Orangerie s. Philippi 1976, S. 614 f. Der 1722 erfolgte Auftrag für >>ein großes Stück... worauff alle frembde Thiere zu sehen, so jemahlen in der Menagerie alhie gewesen<< ist festgehalten in einem Vermerk vom 30.9.1727 (Archiv MHK), in dem Rat Schmincke nach vergeblichen eigenen Bemühungen den Landgrafen bittet, für die Vollendung des Bildes zu sorgen. An diesem habe der Maler >>in 3 Jahren keinen Strich getan<<. Eine verkleinerte Replik mit Datum 1728 befindet sich in Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Museum (Inv. Nr. 1064, Leinwand, 104 x 168 cm; Kat. Die deutschen Gemälde des 17. und 18. Jahrhunderts 1989, S. 200 als Modello für GK 1114).


Inventare:
  • Weinberger Cornelia: Inventarium von denen in dem königl. hfrstl. kunsthaus befindlichen schildereien, rissen, zeichnungen, kupferstichen und sonstigen sachen, welche in dem summarischen inventario de a° 1744 [...] nicht enthalten. Kassel 1747, S. 33, Nr. 324.
Literatur:
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 255.
  • Lehmann, Evelyn: Das große Kasseler Tierbild. Das barocke "Thierstück" von Johann Melchior Roos, die Kasseler Menagerien und einiges mehr über Mensch und Tier. Petersberg 2009, S. 11-28.
  • Mechtild und Wolfgang Opel: Eisbären. Wanderer auf dünnem Eis. Berlin 2014, S. 68, 69.
  • Linnebach, Andrea: Das Museum der Aufklärung und sein Publikum. Kunsthaus und Museum Fridericianum in Kassel im Kontext des historischen Besucherbuches (1769-1796). Kassel 2014, S. 34-35.
  • Werner, Petra: Die Menagerie des Landgrafen Karl. Ein Beitrag zur Einheit von Natur und Kunst im Barockzeitalter (Dissertation). 2014, S. 60f.
  • Den Fährten folgen. Methoden interdisziplinärer Tierforschung. Bielefeld 2016, S. 212 ff.


Letzte Aktualisierung: 07.08.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum