Das Mädchen mit dem Spiegel (Allegorie der Vergänglichkeit)



Das Mädchen mit dem Spiegel (Allegorie der Vergänglichkeit)


Inventar Nr.: GK 90
Bezeichnung: Das Mädchen mit dem Spiegel (Allegorie der Vergänglichkeit)
Künstler: Peter Paul Rubens (1577 - 1640), Umkreis
Peter Paul Rubens (1577 - 1640), Nachfolger
Datierung: nicht vor 1644
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Eichenholz
Maße: 78 x 63,3 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1755 durch Wilhelm VIII. über G. Hoet aus der Verst. der Sammlung Bickervan Zwieten


Katalogtext:
Seit Glück (1939) wird GK 90 meist mit folgendem Bild in der 1682 inventariserten Amsterdamer Sammlung des Diego Duarte identifiziert: >>Von Peter Paul Rubens Bildnis einer Frau mit einem Spiegel in der Hand, Körper und Hand von Jan Boeckhorst<<. Die Malweise ist jedoch so einheitlich, daß keine zwei Hände unterschieden werden können. Die technische Untersuchung machte nur unwesentliche Pentimente am Dekolleté und am Zeigefinger der rechten Hand sichtbar. Eine Präzisierung der dendrochronologischen Analyse von 1969 führte zu einer Datierung der Malerei nicht vor 1644 (Brief Dr. P. Klein, Hamburg, 13.9.1989), womit eine Autorenschaft von Rubens ausscheidet. GK 90 ist das Werk eines unbekannten Nachfolgers. Vlieghe sieht eine Verwandtschaft mit Boeckhorsts Werk nach ca. 1650.


Literatur:
  • Hoet, Gerard: Catalogus of Naamlyst van Schilderyen, mit derzelver Pryzen. Zedert een langen Reeks van Jaaren zoo in Holland als op andere Plaatzen in het Openbaar verkogt. Den Haag 1752, 1770, Kat.Nr. 34 (Bd. 1); 36 (Bd. 2); 15 (Bd. 3), S. 521 (Bd. 1); 13 (Bd. 2); 116 (Bd. 3).
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Kassel 1783, Kat.Nr. 55, S. 50.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Kassel 1878, Kat.Nr. 184, S. 18.
  • Rooses, Max: L'oeuvre d. P. P. Rubens. Histoire et description de ses tableaux et desins. Antwerpen 1886-1892, Kat.Nr. 1090, S. 292 (Bd. 4, 1890).
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 81, S. 54-55.
  • Voll, Karl: Die Meisterwerke der königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. München 1904.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 90, S. 58.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 90, S. 69.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 90, S. 12.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 90, S. 14.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 90, S. 133-134.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 126.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 72.
  • Lehmann, Jürgen M.; Verein der Freunde der Kasseler Kunstsammlungen, Kassel e. V. (Hrsg.): Gemäldegalerie Alte Meister. Schloß Wilhelmstal. Bildheft mit 100 Meisterwerken. Kassel 1975.
  • Schnackenburg, Bernhard: Flämische Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Kassel 1985, Kat.Nr. 51, S. 33.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 16, 265-266.


Letzte Aktualisierung: 19.07.2016


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum