"Ecce homo". Pilatus zeigt dem Volk den gegeißelten Jesus



"Ecce homo". Pilatus zeigt dem Volk den gegeißelten Jesus


Inventar Nr.: GK 603
Bezeichnung: "Ecce homo". Pilatus zeigt dem Volk den gegeißelten Jesus
Künstler: Johann Rottenhammer (1564 - 1625)
Datierung: um 1597
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Kupfer
Maße: 31,5 x 39,4 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1751 vom Marquis d'Argenson aus Paris durch Wilhelm VIII.


Katalogtext:
Pilatus hielt Jesus für unschuldig; er ließ ihn, angetan mit Dornenkrone und Purpurmantel, hinausführen und empfahl ihn dem Volk zur Freilassung mit den Worten >>Ecce homo<< (>>Seht, welch ein Mensch!<<). Doch die aufgehetzte Menge schrie: >>Kreuzige ihn!<< (Johannes 18,38 - 19,16) * Gegenüber der Hauptfigur im Hintergrund dominiert die reich differenzierte Volksmenge mit Müttern und Kindern, Orientalen und Soldaten, einem Straßenhändler und Bettler. Entstanden um 1597. Das Datum der Signatur wurde früher 1594 oder 1597 gedeutet. Bereits Peltzer räumte die Unlesbarkeit der letzten Ziffer ein.


Literatur:
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Cassel 1783, Kat.Nr. 7, S. 193.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in dem Lokale der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Cassel 1878, Kat.Nr. 134, S. 14.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 564, S. 346.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 603, S. 57.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 603, S. 68.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 603, S. 47.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 603, S. 34.
  • Grote, Ludwig: Aufgang der Neuzeit. Deutsche Kunst und Kultur von Dürers Tod bis zum Dreißigjährigen Kriege 1530-1650. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg. Ausstellung 15.7.1952 - 15.10.1952. Nürnberg 1952, Kat.Nr. Q 16, S. 151.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 603, S. 129.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 121.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 33.
  • Pallucchini, Rodolfo: La Pittura veneziana del Seicento. Mailand 1981, S. 66 (Bd. 1).
  • Beisheim, Johannes; Ketelsen, Thomas: Bibelbilder (mit Erläuterungen zu Werken der Kasseler Gemäldegalerie Alte Meister von T. Ketelsen). Kassel 1992, Kat.Nr. 26.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 16, 257-258.
  • Hans Rottenhammer. Begehrt - vergessen - neu entdeckt. Ausstellungskatalog Weserrenaissance-Museum Schloß Brake/Nationalgalerie Prag 2008. München 2008, Kat.Nr. 27, S. 121-123.


Letzte Aktualisierung: 09.02.2016


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum