Die Familie des Darius vor Alexander dem Großen



Die Familie des Darius vor Alexander dem Großen


Inventar Nr.: GK 509
Bezeichnung: Die Familie des Darius vor Alexander dem Großen
Künstler: Paolo Veronese (1528 - 1588), Kopie nach
Datierung:
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 47 x 92,7 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1750 durch Wilhelm VIII. mit dem Kabinett des Valerius Röver, Delft


Katalogtext:
Nach der Schlacht bei Issus (333 v. Chr.) besuchten Alexander der Große und sein Freund Hephaistion die Familie des besiegten Perserkönigs Darius. Als dessen Mutter die beiden Gäste verwechselte und Hephaistion die größten Ehren erwies, erklärte Alexander den Freund für gleich würdig und verhielt sich gegenüber der Familie des besiegten Feindes großmütig. (Plutarch 33, 21, 30) * Verkleinerte Kopie nach dem Original Veroneses in der National Gallery London (Leinwand, 93 x 187 cm; Gould, Kat. 1975, S. 320-322 Nr. 294).


Literatur:
  • Hoet, Gerard: Catalogus of Naamlyst van Schilderyen, mit derzelver Pryzen. Zedert een langen Reeks van Jaaren zoo in Holland als op andere Plaatzen in het Openbaar verkogt. Den Haag 1752, 1770, Kat.Nr. 13, S. 267 (Bd. 1).
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Kassel 1783, Kat.Nr. 85, S. 61.
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 68, S. 13.
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Verzeichniß der Kurfürstlichen Gemählde-Sammlung. Cassel 1830, Kat.Nr. 89, S. 18.
  • Parthey, Gustav: Deutscher Bildersaal. Verzeichnis der in Deutschland vorhandenen Ölbilder verstorbener Maler aller Schulen. Berlin 1863/64, Kat.Nr. 120, S. 234 (Bd. 1).
  • Müller, Fr.: Zur Geschichte der Kasseler Galerie. In: Zeitschrift für Bildende Kunst 6 (1871), S. 185-197, S. 196.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Kassel 1878, Kat.Nr. 89, S. 10.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 471, S. XLV Anm. 45), 302-303.
  • Moes, E. W.: Het Kunstkabinet van Valerius Röver te Delft. In: Oud Holland 30 (1913), S. 4-24, Kat.Nr. 108, S. 23.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 509, S. 75.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 509, S. 88.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 509, S. 42.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 509, S. 72.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 509, S. 168.
  • Gould, Cecil: The sixteenth-century Venetian School. National Gallery Catalogues London. London 1959, S. 144.
  • Pignatti, Terisio: Veronese. 2 Bde. Venedig 1976, S. 132.
  • Lehmann, Jürgen M.: Staatliche Kunstsammlungen Kassel. Katalog 1. Italienische, französische und spanische Gemälde des 16.-18. Jahrhunderts. Fridingen 1980, S. 283.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 306-307.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum