|<<   <<<<   24 / 302   >>>>   >>|

Adolf Prinz von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1743-1803)



Adolf Prinz von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1743-1803)


Inventar Nr.: 1875/961 a
Bezeichnung: Adolf Prinz von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1743-1803)
Künstler: unbekannt, Maler/in
Dargestellt: Adolf Landgraf von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1743 - 1803)
Datierung: 1768
Geogr. Bezug: Deutschland
Material / Technik: Leinwand
Maße: 79,5 x 64,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

alter Bestand, Erwerbungsdatum unbekannt

Beschriftungen: Beschriftung allg.: verso: Adolph P: Z: H: Ph: 1768. Colonel au Rgmt


Katalogtext:
Vor mit Wolken bedecktem Himmel als Halbfigur nach links gewandt erscheint Adolf Prinz von Hessen-Philippsthal-Barchfeld. Unter dem hessischen blauen Uniformrock mit silbernen Epauletten trägt er den Kürass. Die Frisur zeigt die charakteristischen, in Röllchen gelegten Haare, die sogenannten Taubenflügel.
Schon früh trat Adolf in die niederländische Armee ein, später stand er in preußischen Diensten, wofür er von König Friedrich Wilhelm III. 1801 den Ehrenrang eines preußischen Generals der Kavallerie erhielt. 1780 quittierte er den Dienst und zog nach Barchfeld, das er erweitern konnte. Er heiratete Wilhelmine Luise von Sachsen-Meiningen, mit der er sechs Kinder hatte. Kurz nach seinem 60. Geburtstag starb er an den Folgen einer Lungenentzündung.



Letzte Aktualisierung: 01.10.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum