(ohne Abbildung)


Der Prophet Samuel salbt Saul zum König


Inventar Nr.: 1875/905
Bezeichnung: Der Prophet Samuel salbt Saul zum König
Künstler: Emanuel Johann K. Wohlhaupter (1683 - 1756), Umkreis
Datierung: um 1750
Geogr. Bezug: Fulda
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: 35,5 x 41,5 cm (Bildmaß)
Umzug NG: 35,5 x 41,7 x 2,3 cm (Objektmaß)
Provenienz:

erworben 1816 im Zuge der Eingliederung Fuldas in das Kurfürstentum Hessen


Katalogtext:
Als der Prophet Samuel alt wurde, sandte Gott Saul zu ihm, damit er ihn zum ersten König der Israeliten salbe (1. Sam 10, 1). Der greise Prophet steht unmittelbar im Vordergrund, in scharfem Profil nach links, in grünem Gewand und ockergelbem Mantel. In der linken Hand hält er das Ölgefäß, mit dem er das Haupt des Saul salbt, der andächtig zu seinen Füßen kniet und die Hände vor der Brust gekreuzt hat. Er trägt ein blassrotes Gewand und einen blauen Mantel. In einer Waldlichtung im Mittelgrund erscheint eine der Eselinnen, die sich verlaufen und die Saul gesucht hatte, ein übliches Attribut zur Unterscheidung der Szene von der Salbung Davids.
Die Isolierung der beiden Figuren in einer auf wenige Details reduzierten Umgebung und ihre Körperstellung in strengem Profil nach links und rechts fällt auch im Kampf Jakobs mit dem Engel auf (1875/906). Dort sind die Figuren ebenfalls im Vordergrund in der unteren rechten Bildecke platziert. Ähnlich wie hier heben sie sich dort durch warme Farbtöne in Ockergelb und Rot vom dunkelgrünen Kolorit der Umgebung ab.


Literatur:
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 341, S. 359.


Letzte Aktualisierung: 04.10.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum