Der Turmbau zu Babel



Der Turmbau zu Babel


Inventar Nr.: GK 45
Bezeichnung: Der Turmbau zu Babel
Künstler: unbekannt
Datierung: Frühes 17. Jh.
Geogr. Bezug: Antwerpen
Material / Technik: Eichenholz
Maße: 53 x 78 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1730 durch Landgraf Karl


Katalogtext:
Als die Menschen nach der Sintflut wieder zahlreich geworden waren und die Ziegelbauweise erlernt hatten, beschlossen sie, eine Stadt zu bauen und einen Turm, der bis zum Himmel reichen und ein Wahrzeichen ihre Macht sein sollte. Als der Turm immer höher wuchs, verwirrte Gott die bis dahin einheitliche Sprache der Menschen, so daß sie sich nicht mehr verständigen und den Bau weiterführen konnten. Danach zerstreute Gott die Menschen über die ganze Erde. (Genesis 11, 1-9) * Das bis ins 20. Jh. Joos de Momper, dann Sebastian Vrancx, Hendrick van Cleve III. (1525-1589) und Louis de Caullery zugeschriebene Bild ist in das frühe 17. Jahrhundert zu datieren. Bei der Architektur, nicht aber den Figuren, besteht Verwandtschaft mit GK 936; zum Stil der Architekturmalerei s. die Anm. dort. Von derselben Hand existieren mehrere Varianten des Themas, u. a.: Prag, Nationalgalerie, Nr. O 5421 (Ausst. Kat. Bruegel and Netherlandish Landscape Painting from the National Gallery Prague, Tokio/Kyoto 1990, Nr. 16 m. Farbabb.) und Verst. Köln (Lempertz) 20.11.1993, Kat. Nr. 921, Farbtaf. XI.


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 176, S. 30.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Kassel 1878, Kat.Nr. 206, S. 20.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 37, S. XXXVII, 33.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 45, S. 41.
  • Pauli, Gustav: Die Sammlung Alter Meister in der Hamburger Kunsthalle. In: Zeitschrift für bildende Kunst NF 31 (1920), S. 183-194, S. 193.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 45, S. 49.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 45, S. 9.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 45, S. 47.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 45, S. 171.
  • Minkowski, Helmut: Aus dem Nebel der Vergangenheit steigt der Turm zu Babel. Bilder aus 1000 Jahren. Berlin 1960, S. 75.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 103.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 15.
  • Der Turmbau zu Babel. Eine flämische Tafel aus dem 17. Jahrhundert und die Bildgeschichte des Turmbaus zu Babel. Historisches Museum Bamberg. Ausstellung 23.6.1991 - 31.10.1991. Bamberg 1991, S. 22-23, 27 Anm. 8, 71.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 41.


Letzte Aktualisierung: 03.05.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum