Christus erscheint Maria Magdalena als Gärtner ("Noli me tangere")



Christus erscheint Maria Magdalena als Gärtner ("Noli me tangere")


Inventar Nr.: GK 261
Bezeichnung: Christus erscheint Maria Magdalena als Gärtner ("Noli me tangere")
Künstler: Willem Drost (1633 - 1659)
Datierung: 1651 - 1653
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Öl
Maße: 95,5 x 85,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben von Friedrich II. aus der Sammlung des Generals von Donop (1694 - 1763)

Beschriftungen: Signatur: Bezeichnung links unten auf dem Stein: Drost: f.


Katalogtext:
Als Maria Magdalena weinend vor dem leeren Grab des Auferstandenen stand, erschien ihr Jesus. Sie erkannte ihn jedoch nicht, sondern hielt ihn für einen Gärtner und fragte ihn nach dem Leichnam Jesu. Als Jesus sie anredete, rief sie >>Rabbi<< (Meister). Da wehrte Jesus sie mit den Worten ab: >>Rühre mich nicht an.<< (Johannes 20, 14-18) * Seit Sumowski als Spätwerk aus der italienischen Zeit des Künstlers angesehen. Das Vorbild ist Rembrandts >>Noli me tangere<< von 1651 in Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Museum, Nr. 235. Schwer beschädigt durch Säure im Oktober 1977 (s. v. Sonnenburg 1978), konnte das Gemälde 2005 restauriert werden und ist seitdem wieder zu sehen.


Literatur:
  • Hoet, Gerard: Catalogus of Naamlyst van Schilderyen, mit derzelver Pryzen. Zedert een langen Reeks van Jaaren zoo in Holland als op andere Plaatzen in het Openbaar verkogt. Den Haag 1752, 1770, Kat.Nr. 69, S. 68 (Bd. 1).
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Kassel 1783, Kat.Nr. 56, S. 181.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 237, S. 157-158.
  • Voll, Karl: Die Meisterwerke der königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. München 1904.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 261, S. 20.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 261, S. 25.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 261, S. 24.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 261, S. 31.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 261, S. 51.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 128.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 107.
  • Bikker, Jonathan: Willem Drost (1633-1659). A Rembrandt Pupil in Amsterdam and Venice. New Haven / London 2005, Kat.Nr. 5, S. 61-65.
  • Weber, Gregor J. M. u.a.: Rembrandt-Bilder. Die historische Sammlung der Kasseler Gemäldegalerie. Ausstellungskatalog Staatliche Museen Kassel. München 2006, S. 24, 253-254.
  • Lange, Justus u. a.: Dialoge. Barocke Meisterwerke aus Darmstadt zu Gast in Kassel. Petersberg 2011, Kat.Nr. 20, S. 78.


Letzte Aktualisierung: 11.08.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum