Moses schlägt Wasser aus dem Felsen



Moses schlägt Wasser aus dem Felsen


Inventar Nr.: GK 110a
Bezeichnung: Moses schlägt Wasser aus dem Felsen
Künstler: Jacob Jordaens (1593 - 1678)
Datierung: Mittelzone: 1650er Jahre; Rest nach 1660
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 221,5 x 266 cm (Bildmaß)
244 x 290 cm (Rahmenmaß)
Provenienz:

erworben vor 1749 durch Wilhelm VIII.


Katalogtext:
Beim Zug durch die Wüste rettete Moses die durstgequälten Israeliten, indem er auf Weisung Gottes mit seinem Stab gegen einen Felsen schlug, dem daraufhin Wasser entströmte (2. Buch Mosis, 17, 1-7). Ein Bezug zum Neuen Testament wird hergestellt durch den auf einem Regenbogen thronenden Christus: >>Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird in Ewigkeit nicht mehr dürsten.<< (Joh. 4,14) * Die Mittelzone vermutlich aus den 1650er Jahren. Wohl erst nach 1660 wurden oben und unten breite Streifen angestückt. Die skizzenhafte Malweise der unteren Figuren erinnert an den späten Teppichentwurf >>Harun al Raschid vor Karl dem Großen<< in Brüsseler Privatbesitz (Ausst. Kat. Antwerpen 1993, Nr. A 93).


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 240, S. 40.
  • Rooses, Max: Jordaens' Leben und Werke. Stuttgart/Berlin/Leipzig 1890, S. 32.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 110a, S. 34.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 110a, S. 39.
  • Held, Julius S.: Nachträglich veränderte Kompositionen bei Jakob Jordaens. In: Revue belge d'archéologie et d'histoire de l'art (1933), S. 214-223, S. 217-219.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 110a, S. 13.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 110a, S. 69.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 110a, S. 79.
  • Kuile, Engelbert Hendrik Ter; Gerson, Horst Karl: Art and Architecture in Belgium 1600 to 1800. Harmondsworth 1960, S. 135.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 139.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 51.
  • Adler, Wolfgang; Herzog, Erich; Lahusen, Friedrich; Lehmann, Jürgen M.: Gemäldegalerie Alte Meister Schloß Wilhelmshöhe. Braunschweig 1981, S. 49.
  • Schnackenburg, Bernhard: Flämische Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Kassel 1985, Kat.Nr. 62, S. 43.
  • Beisheim, Johannes; Ketelsen, Thomas: Bibelbilder (mit Erläuterungen zu Werken der Kasseler Gemäldegalerie Alte Meister von T. Ketelsen). Kassel 1992, Kat.Nr. 9.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 162-163.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum