Der Bäcker (Gegenstück zu GK 312)



Der Bäcker (Gegenstück zu GK 312)


Inventar Nr.: GK 311
Bezeichnung: Der Bäcker (Gegenstück zu GK 312)
Künstler: Frans van d. J. Mieris (1689 - 1763)
Datierung: 1721
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Eichenholz
Maße: 27 x 18,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

Valerius Röver (ab 1723), Gegenstück zu GK 312 erworben 1750 durch Wilhelm VIII. mit dem Kabinett des Valerius Röver, Delft, der es 1723 vom Künstler gekauft hatte.


Katalogtext:
Darstellungen von Bäckern, die zur Ankündigung ihrer frischen Ware ins Horn bliesen, waren seit ungefähr 1650 ein beliebtes Thema. Den Typ des bogig geöffneten, nischenartigen Ladenraums mit Sandsteinrelief unterhalb der Theke übernahm der Künstler von seinem Vater; s. W. van Mieris, GK 310. Er geht zurück auf den Stammvater der Leidener Feinmalerei, Gerard Dou.


Literatur:
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Cassel 1783, Kat.Nr. 111, S. 69.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in dem Lokale der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Cassel 1878, Kat.Nr. 787, S. 69.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 284, S. XLIV Anm. 36), 188.
  • Gronau, Georg: Katalog der Könglichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 311, S. 40.
  • Moes, E. W.: Het Kunstkabinet van Valerius Röver te Delft. In: Oud Holland 30 (1913), S. 4-24, Kat.Nr. 70, S. 20.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 311, S. 48.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 311, S. 28.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 311, S. 61.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 311, S. 93.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 184.


Letzte Aktualisierung: 23.11.2016


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum