Jupiter und Danae; Venus in der Schmiede des Vulkan



Jupiter und Danae; Venus in der Schmiede des Vulkan


Inventar Nr.: GK 1111
Bezeichnung: Jupiter und Danae; Venus in der Schmiede des Vulkan
Künstler: Franz Ludwig Raufft (1660 - 1719)
Datierung: 1709 - 1719
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 39 x 39 cm (Bildmaß)
49 x 47,7 x 7 cm (Objektmaß)
Provenienz:

Auftragsarbeit für Landgraf Carl


Katalogtext:
Danae, Tochter des Königs Akrisios von Argos, wurde von ihrem Vater in einem Turm eingeschlosseen, um zu verhindern, daß sie einen Sohn gebar, der ihn gemäß einer Weissagung töten sollte. Doch Jupiter verliebte sich in Danae und nahte sich ihr in Gestalt eines Goldregens (Ovid 4, 609 f.). Zum Thema der anderen Darstellungen s. Palma, GK 558. * Entwürfe für zwei Deckenbilder im 1811 abgebrannten Kasseler Stadtschloß, die je 3,77 x 7,53 m groß waren und das herrschaftliche Speisezimmer schmückten; s. Causid, Kat. 1783, S. 228 Nr. 153, 154; Holtmeyer 1923, Bd. I, S. 288.


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 711, 712, S. 116.
  • Barock in Deutschland. Residenzen. Museumsgebäude Berlin-Charlottenburg Jebensstraße. Ausstellung 9.9.1966 - 6.11.1966. Berlin 1966, Kat.Nr. 185, S. 124.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 227.
  • Scherner, Antje [Bearb.]; Cossalter-Dallmann Stefanie [Bearb.]: Aus der Schatzkammer der Geschichte. Vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Petersberg 2016, Kat.Nr. 51, S. 120.


Letzte Aktualisierung: 13.10.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum