Grotte mit römischen Ruinen und Grabdenkmälern



Grotte mit römischen Ruinen und Grabdenkmälern


Inventar Nr.: GK 1121
Bezeichnung: Grotte mit römischen Ruinen und Grabdenkmälern
Künstler: Dirck Stoop (um 1618 - 1686)
Datierung: 1650er Jahre
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 202 x 262 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1749 durch Wilhelm VIII.


Katalogtext:
Die Darstellung will an den Untergang des Römischen Reiches erinnern, dessen Überreste von Orientalen besichtigt werden, und - durch die Inschrift unter der zentralen Figur "Qia omnis carnis. Hodie mihi, cras tibi" (Alles Fleisch vergeht. Heute mir, morgen dir) - an den Tod des Individuums. * Zuschreibung des zuletzt als Unbekannt verzeichneten Gemäldes an D. Stoop durch G. J. M. Weber. Verwandte Grottenbilder s. Göttingen, Kunstsammlung der Universität (Bez. D. Stoop f 1651; Kat. G. Unverfehrt, Die niederländischen Gemälde, 1987, Nr. 85) und ehem. Kunsthandel Goudstikker, Amsterdam (datiert 1650; P. T. A. Swillens in Oud Holland 51, 1934, S. 126, 125 Abb. 5). Zwei gleichartige Bilder desselben Formats (Inv. 1749 ff. Nr. 254, 255 als S. Rosa) gingen 1807-13 unter König Jérôme verloren. Entstanden in den 1650er Jahren.


Literatur:
  • Robert, Ernst Friedrich Ferdinand: Versuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemählde-Sammlung. Cassel 1819, Kat.Nr. 379, S. 62.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 288-289.
  • Klaus Stefan Freyberger u.a.: forum romanum. Zeitreise durch 3000 Jahre Geschichte. Kassel 2014, Kat.Nr. 35, S. 123-124.


Letzte Aktualisierung: 28.04.2014


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum