Der Hl. Franz von Assisi erhält den Portiunkula-Ablaß aus der Hand der Gottesmutter Maria



Der Hl. Franz von Assisi erhält den Portiunkula-Ablaß aus der Hand der Gottesmutter Maria


Inventar Nr.: GK 1139
Bezeichnung: Der Hl. Franz von Assisi erhält den Portiunkula-Ablaß aus der Hand der Gottesmutter Maria
Künstler: Christoph Thomas Scheffler (1699 - 1756)
Datierung: 1737
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Öl (Grisaille)
Maße: 65,5 x 45,7 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1963 aus Tiroler Prvatbesitz


Katalogtext:
Der Hl. Franz von Assisi (s. Carracci, GK 567, und Rubens-Nachfolger GK 93a) wälzte sich gegen die Verführung zur Unkeuschheit in einem Dornenstrauch, woraufhin aus seinem Blut Rosen entsprossen. Er opferte sie auf dem Altar der Portiunkulakirche in Assisi. Dieser Bußakt führte zur Stiftung eines vollkommenen Ablasses, um den die Pilger in der Kirche beten können. (LCI Bd. 6, Sp. 289 f.) * Entwurf für einen Kupferstich von Philipp Andreas Kilian. Ein 1737 datiertes Altarbild Schefflers mit derselben Komposition befindet sich in der Kirche Mariae Himmelfahrt des Franziskanerinnenklosters in Dillingen/Donau.
(B. Schnackenburg, 1996)


Literatur:
  • Herzog, Erich; Lehmann, Jürgen M.: Unbekannte Schätze der Kasseler Gemälde-Galerie. Kassel 1968, S. 63.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 282.
  • Hartmann, Simone: Christoph Thomas Scheffler (1699 - 1756). Visualisierung barocker Frömmigkeit. Regensburg 2015, Kat.Nr. G 63, S. 173-174.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2018
Datenschutzhinweis | Impressum