Charlotte Friederike Catharina Gräfin von Ysenburg-Büdingen-Wächtersbach (1725-1798), geb. Prinzessin von Hessen-Philippsthal-Barchfeld



Charlotte Friederike Catharina Gräfin von Ysenburg-Büdingen-Wächtersbach (1725-1798), geb. Prinzessin von Hessen-Philippsthal-Barchfeld


Inventar Nr.: LM 1955/128
Bezeichnung: Charlotte Friederike Catharina Gräfin von Ysenburg-Büdingen-Wächtersbach (1725-1798), geb. Prinzessin von Hessen-Philippsthal-Barchfeld
Künstler: unbekannt, Maler/in
Dargestellt: Charlotte Gräfin zu Isenburg-Büdingen-Wächtersbach (1725 - 1798)
Datierung: um 1770
Geogr. Bezug: Deutschland
Material / Technik: Leinwand
Maße: 54,5 x 45,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1955 von der landgräflich-hessischen Rentkammer Philippsthal

Beschriftungen: Beschriftung allg.: verso: Charlotte Pr: De Hesse Ph. mariée Pr. de Isenbourg


Katalogtext:
Vor einem dunkelgrauen Hintergrund ist Charlotte von Ysenburg in Halbfigur und frontal zum Betrachter gewendet abgebildet. Sie trägt ein blaues, mit goldenen Stickereien geschmücktes Kleid, dessen Ausschnitt und Ärmel mit weißen Spitzen verziert sind. Sie wird umhüllt von einem roten Mantel, der mit Hermelin gefüttert ist. In der linken Hand hält sie ein breites rosa Band.
Charlotte war die älteste Tochter des Landgrafen Wilhelm von Hessen-Wilhelmsthal- Büdingen und wurde in den Niederlanden geboren. Sie war Ordensdame des Königlich Dänischen Ordens "De l'Union parfaite". Mit 40 Jahren heiratete sie Graf Albrecht August zu Ysenburg-Büdingen-Wächtersbach, Generalmajor der Armee der Generalstaaten. Nach seinem Tod verließ sie Wächtersbach und lebte bei ihrer Nichte Juliane in Bückeburg, da sie keine eigenen Kinder hatte.


Literatur:
  • Eckhart G. Franz: Haus Hessen - Biografisches Lexikon. 2012, S. 239 f.


Letzte Aktualisierung: 07.12.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum