|<<   <<<<   2 / 3   >>>>   >>|

Esther im Frauenhaus des Ahasver



Esther im Frauenhaus des Ahasver


Inventar Nr.: GK 281
Bezeichnung: Esther im Frauenhaus des Ahasver
Künstler: Artus Wolffort (1581 - 1642), Maler/in
Datierung: 1620 - 1625
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Öl
Maße: 72,5 x 95 x 9 cm mit RSS (Rahmenmaß)
54 x 76 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1752 durch Wilhelm VIII. von Baron Häckel in Frankfurt


Katalogtext:
Der Perserkönig Ahasver ließ bei seiner Brautschau eine Vielzahl schöner Mädchen in seine Hauptstadt bringen. Nachdem sie im Frauenhaus von Eunuchen gepflegt und festlich gekleidet worden waren, ließ er sie sich vorführen. Links im Bild betritt Esther mit dem Eunuchen Egeus die Szene, die Schönste, die der König erwählen wird. (Buch Esther, 2. Kapitel, s. auch "Das Mahl der Esther" von J. Victors, GK 1057) * Eine von mindestens acht eigenhändigen Wiederholungen des signierten Exemplars Verst. Den Haag (van Marle & Bignell), 26.7.1942 Nr. 70. Die populäre Darstellung wurde früher als "Badestube" bezeichnet und erst von Held, der besonders auf das Fehlen erotischer Kontakte zwischen den Geschlechtern hiweist, richtig gedeutet. Eine verwandte Geschichte aus der Mythologie, "Das Urteil des Paris", findet sich im Hintergrund als Bild im Bilde.
(B. Schnackenburg, 1996)


Literatur:
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Kassel 1783, Kat.Nr. 113, S. 122.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 256, S. LXIV, 168-169.
  • Voll, Karl: Die Meisterwerke der königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. München 1904.
  • Gronau, Georg: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 281, S. 30.
  • Drost, Willi: Barockmalerei in den Germanischen Ländern. Wildpark-Potsdam 1926, S. 249.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 281, S. 36.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 281, S. 26.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 281, S. 61.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 281, S. 176.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, S. 122.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 34.
  • Schnackenburg, Bernhard: Flämische Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Kassel 1985, Kat.Nr. 29, S. 45.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 327.
  • Bornay, Erika: Mujeres de la Biblia en la Pintura del Barroco. Madrid 1998, S. 158-159.


Letzte Aktualisierung: 08.07.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum