(ohne Abbildung)


Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach und seine Familie


Inventar Nr.: LM 1938/359
Bezeichnung: Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach und seine Familie
Künstler: Hermann Hendrik II de Quiter (tätig um 1700 - 1731), Maler/in
Dargestellt: Johann Wilhelm Herzog von Sachsen-Eisenach (1666 - 1729)
Maria Christina Felicitas Herzogin von Sachsen-Eisenach (1692 - 1734)
Johannetta Antoinetta Juliana von Sachsen-Weißenfels (1698 - 1726)
Karoline Christine Landgräfin von Hessen-Philippsthal (1699 - 1743)
Charlotte Wilhelmine Juliane von Sachsen-Eisenach (1703 - 1774)
Christiane Wilhelmine Fürstin von Nassau-Usingen (1711 - 1740)
Datierung:
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 157 x 208,5 cm (Bildmaß)


Katalogtext:
Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach (1666-1729) wurde als jüngerer Sohn des Herzogs Johann Georg I. von Sachsen-Eisenach und dessen Ehefrau Johannetta von Sayn-Wittgenstein geboren. Nachdem sein älterer Bruder kinderlos verstorben war, wurde er regierender Herzog von Sachsen-Eisenach. Eisenach erlebte unter ihm eine kulturelle Blüte, was nicht zuletzt auf die Hofkapelle zurückzuführen war, deren prominentestes Mitglied Georg Philipp Telemann gewesen ist.



Letzte Aktualisierung: 22.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum